Suchen Nachname: Vorname: Deutsch English Nederlands Espanól

Erweiterte Suche

Nachnamen
Orte
Auswertungen
Quellen
Friedhöfe
Grabsteine
Fotos
Notizen
Dokumente
Texte
Aufbewahrungsorte
Lesezeichen

Aktuelles
Daten und Jahrestage
Statistik
Kontakt

Anmelden
Nur für Bearbeiter


2894868

Kleinschmidt, Gerhard Hinrich *August

männlich 1896 -


Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Kleinschmidt, Gerhard Hinrich *August 
    Geboren 6 Nov 1896  Jaderkreuzmoor / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft 27 Dez 1896  Jade / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Referenz Jad.1896/097 
    Religion LU 
    Wohnort San Diego, San Diego, CA, USA Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Auswanderung 1922  Bremen, HB, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Einwanderung 1922  New York City, NY, USA Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Reise Aug 1964  Jaderkreuzmoor / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Personen-Kennung I169593  OGF Auswanderer
    Zuletzt bearbeitet am 15 Aug 2018 

    Vater Kleinschmidt, Arnold Ludwig,   geb. 29 Sep 1866, Hahn / Rst., Rastede, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Indorf, Helene Catharine Henriette Wilhelmine,   geb. 11 Nov 1870, Bollenhagen / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Aufgebot 28 Okt 1894  Jade / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 9 Nov 1894  Jade / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Ehevereinbarung 9 Nov 1894  Jade / Jad., Jade, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung F34946  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 6 Nov 1896 - Jaderkreuzmoor / Jad., Jade, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - 27 Dez 1896 - Jade / Jad., Jade, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - San Diego, San Diego, CA, USA Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAuswanderung - 1922 - Bremen, HB, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEinwanderung - 1922 - New York City, NY, USA Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsReise - Aug 1964 - Jaderkreuzmoor / Jad., Jade, BRA, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S1341] NWZ-Archiv, (https://epaper.nwzonline.de/archiv/), NWZ 28.08.1964 – Wesermarsch-Zeitung.
      Brüdertreffen nach 41 Jahren
      August Kleinschmidt kam zu Besuch aus Amerika
      Jaderkreuzmoor. Das hätte Vater Kleinschmidt, der Schuhmacher, noch erleben müssen, daß sein Sohn August den Weg in die Alte Heimat gefunden hat! Er kann es nicht mehr, er hat die Augen längst für immer geschlossen. Aber die Brüder mit ihren Familien, die Nachbarn und vielen Einwohner freuen sich über den unerwarteten Besuch. Die Kleinschmidts sind nicht nur eine „starkzählige Sippe“ – um es mit Detlev von Liliencron zu sagen – sie sind auch strebsam, haben es zu etwas gebracht und sind weithin bekannt und geachtet. Das gilt für Jaderkreuzmoor, in dem das Elternhaus steht, und das gilt für Oldenburg, wo der Amerikafahrer von seinen dort lebenden Geschwistern empfangen worden ist.
      Im Haus Goethestraße 3 in Oldenburg klingen die Gläser: Nach 41 Jahren kehrte August Kleinschmidt aus Kalifornien für sechs Wochen zu seinen drei Brüdern nach Oldenburg zurück. „Well, Leute“ sagte er, und das klang, als ob er Kaugummi zwischen den Zähnen hätte, „da bin ich wieder. Seit 41 Jahren keine Gelegenheit zum Deutschsprechen gehabt! Hoffentlich kann ich´s überhaupt noch.“ Seine Befürchtungen erwiesen sich jedoch als grundlos. Der jetzt 67jährige hat seine Muttersprache nicht verlernt, auch wenn er hin und wieder fragen mußte: „Wie heißt das bei euch noch?“
      Als August Kleinschmidt Ende 1922 nach Amerika fuhr, ahnte er noch nicht, daß er seine Heimat 41 Jahre lang nicht wiedersehen würde. Damals stand er nach der Rückkehr aus englischer Kriegsgefangenschaft ohne Arbeit da. Eines Abends eröffnete er seiner Verlobten, einem Mädchen aus Delmenhorst: „Ich fahre mal für ein paar Monate nach Amerika. Dort verdiene ich im Nu 5000 Dollar und wir können endlich heiraten.“ Wenige Wochen später setzte er seine Worte in die Tat um.
      Mit 3000 Dollar als Startkapital, das er eisern zusammengespart hatte, stieg er gleich groß in die Wirtschaft ein. Er wurde Kompagnon eines Fleischwarenfabrikanten – mit dem Erfolg, daß nach drei Monaten kein Cent der eisernen Reserve übrig war. „Nachdem mich dieser Gangster von Geschäftspartner ruiniert hatte, mußte ich von vorn anfangen“ berichtet August Kleinschmidt. Über Kansas nach Colorado führte ihn der Weg nach San Diego, wo er 22 Jahre lang als Gärtner arbeitete. Hier heiratete er auch eine Amerikanerin: „Delmenhorst war doch etwas zu weit.“ Seine beiden Söhne bewirtschaften heute Farmen von 3500 Hektor Größe.
      Erst nach dem 2. Weltkrieg erfuhren Kleinschmidts Brüder die Adresse des Amerikafahrers. Briefe wanderten hin und her, bis vor einigen Wochen ein Schreiben eintraf: „Ich komme mit dem Flugzeug, holt mich in Hamburg ab.“ Oldenburg empfing ihn nicht gerade freundlich. „Regen kennen wir in Kalifornien im Sommer nicht“ stellte der Besucher fest. Einer der ersten Wege führte ihn zu einer Bank. „Meine Dollars sind in der Tasche doch etwas schwer. Eine Geldbörse kennen wir drüben nicht. Mal sehen, wie ich mit der Deutschen Mark klarkomme“ sagte er.
      August Kleinschmidt war erstaunt, seine Heimatstadt ohne Mühe wiederzuerkennen. „Das ist ja nicht zu glauben. Da stehn tatsächlich noch dieselben Häuser wie vor über 40 Jahren. Eine amerikanische Stadt wandelt in 20 Jahren ihr Gesicht völlig.“